Tierarztpraxis Kalletal
Praxis
Leistungen
Sachkundenachweis
Naturheilkunde
Philosophie
Sprechzeiten
Gesundheitstipps
News
Impressum
MedicHerbs
Bienen Imkerei
Katzenpension
Datenschutz
Gebührenordnung

Schwerpunkte der naturheilkundlichen Behandlungen in der Praxis

 

 

  

- Bindegewebsschwäche

- akute Zerrungen, Verstauchungen

- chronische Niereninsuffizienz

- Blasenentzündungen

- degenerative Gelenkveränderung / Arthrose

- Bachblütentherapie

- Stimulierung des Immunsystems

- Wundbehandlung

- chronische Bronchitis des Pferdes

NEU! - chronischer Schnupfen der Katze NEU!

 

 

    

 

Verwendete Rohstoffe

 

Alle pflanzlichen Rohstoffe werden aus dem Großhandel für medizinische Rohstoffe bezogen und haben Apothekenqualität. Die getrockneten Kräuter werden von den Kontrollbehörden überwacht und sind mit einem Qualitätszertifikat versehen.

Der Muschelextrakt hat beste Veterinärqualität und wird ebenfalls streng überwacht.

 

Die unten vorgestellten Mischungen sind ausschließlich Nahrungsergänzungen und KEINE Arzneimittel !

 

 

        

Neu hier auf meiner Seite!

Homöopatische Globuli-Mischungen Chronischer Schupfen I+II

Die bewährte Globuli-Kombination für Katzen mit chronisch-eitrigem Schnupfen. Mischung I ( für morgens ) schützt die Nasenschleimhaut und unterstützt das lokale Immunsystem. Mischung II ( für abends ) löst den eitrigen, zähflüssigen Schleim in den Nasenhöhlen, so dass der dann abfließen kann.

Die orale Gabe erfolgt über einen längeren Zeitraum.

 

 

 

     

Arthrose-Gelenkmischung

 

Bei der Behandlung der degenerativen Gelenkerkrankungen haben sich die Extrakte aus der Grünlippigen Neuseeländischen Muschel auch im Humanbereich durchgesetzt. Das Angebot an solchen Nahrungsergänzungsmitteln ist heutzutage kaum noch zu überblicken.

Doch auch viele Pflanzen enthalten Wirkstoffe, die sich positiv auf den Gelenkstoffwechsel auswirken oder dämpfen die Schmerzen. Die Indianer Südamerikas nutzen seit Jahrhunderten die Pflanzen des Regenwaldes nicht nur bei Gelenkbeschwerden.

In der Arthrose-Gelenkmischung sind Grünlippenmuschel und die Rinde zweier Regenwaldpflanzen vereint. Gemeinsam sollen sie dreifach das Gelenk unterstützen:

- Förderung der Gleitfähigkeit der Gelenkflächen

- entzündungshemmend

- schmerzlindernd

Die 200g Dose ist sehr ergiebig, es wird täglich nur ein gestrichener Teelöffel ( etwa 3g ) für einen 30kg Hund dosiert.

 
          

Die Gelenkmischung jetzt auch im umweltfreundlichen Nachfüllpack!

Sie sparen 2,- Euro und zusätzlich weniger Porto bei Versand!

 

 

Bindegewebsschwäche / akute Zerrungen auch im LWS-Bereich

 

Bei akuten Zerrungen im Gelenkbereich oder an der Wirbelsäule ( "Hexenschuss" ) kann man mit homöopathischen Komplexmitteln in relativ kurzer Zeit gute Besserung erreichen. Die Schwellung im akut gezerrten Bindegewebsbereich geht rasch zurück, die Bindegewebsfasern regenerieren sich und die Schmerzen lassen nach.

Hierbei ist Ruhe und Schonung der betroffenen Gelenke / LWS sehr wichtig. Darum sollte der Schmerz am Gelenk nicht unterdrückt werden, denn: WAS WEH TUT, WIRD AUCH NICHT BELASTET und kann in Ruhe heilen. Je weiter die Heilung voran schreitet, desto geringer wird der Schmerz, desto besser kann wieder belastet werden.

 

Behandlung akuter Zustände: per homöopathischer Injektion 2 - 3 Mal im Zweitage-Abstand

 

Behandlung chronischer Bindegewebsschwäche oder "Durchtrittigkeit" bei Jungtieren: mit Homöopathischen Bändertabletten ( Mischung verschiedener homöop. Komplexmittel ) über mehrere Wochen.

 

 

 

Nierentropfen

 

Die phytotherapeutischen Nierentropfen sind speziell für Katzen mit chronischer Niereninsuffizienz entwickelt worden. Sie sollen das dem Tier verbliebene  Nierengewebe  unterstützen, die Nieren zum Ausscheiden anregen und die Wasseraufnahme steigern. Durch den erhöhten Wasserkonsum, werden vermehrt harnpflichtige Substanzen ausgespült und die Urämie vermindert. Die Tropfen werden aus 14 verschiedenen Pflanzen nach Vorschrift des DAB hergestellt. Betroffene Katzen sollten die rein pflanzliche Mischung permanent und lebenslang in Verbindung mit einer entsprechenden Diät bekommen.

 

Siehe auch: Chron. Niereninsuffizienz der Katze

    

 

      

Akute Blasenentzündungen

 

sollten generell mit Antibiotika in ausreichender Dauer  - etwa eine Woche - behandelt werden. Damit ist die Blasenentzündung zwar zu großen Teilen überwunden, die bakterielle Infektion beseitigt, doch die Blasenwand benötigt aber längere Zeit zur vollständigen Regeneration.

Hier helfen die Homöopathischen Blasentropfen ( Mischung von homöopathischen Komplexmitteln ) über rund drei Wochen verabreicht, die Blasenwand / Blasenschleimhaut schneller und komplett auszuheilen und beugen somit einem Rückfall vor.

  

 

 

Wundspray

 

Kleine Verletzungen oder Kratzer gehören zu den alltäglichen Missgeschicken, die unseren Haustieren passieren können. Die Erstversorgung sollte die Wunde desinfizieren und Entzündungen vorbeugen. Das Wundspray ist rein pflanzlich, desinfizierend, entzündungshemmend und granulationsfördernd. Außerdem wird die Wunde mit einem Schutzfilm überzogen, der das Ablecken der Wundfläche deutlich einschränkt. Das phytotherapeutische Wundspray sollte in keiner „Erste Hilfe Tasche“ fehlen.

   
      

 

    

   chron. Bronchitis Pferd   

Kräutermischung für Pferde


Die ausgewogene Zusammenstellung der Pflanzen bewirkt auf der Schleimhaut der Atemwege eine massive Sekretproduktion. Man kann entweder einen Tee für das Pferd herstellen ( 10g auf 3 ltr. Wasser ) oder die Kräutermischung für Pferde einfach mit etwas Hafer verabreichen. Die Wirkung der Mischung ist schon zu spüren, wenn man nur kurz in den Beutel riecht.

 

  

Bachblütentherapie

 

Fast jeder kennt die Rescuetropfen, die in akuten Notfällen eingegeben werden können. Doch Bachblüten können mehr. Sie eignen sich recht gut, Verhaltensprobleme von Tieren zu beeinflussen. Hierzu müssen die passenden Blüten ermittelt werden. Das geschieht mittels Fragebogen, der vom Tierhalter ausgefüllt werden muss. Je sorgfältiger dies geschieht, desto größer die Möglichkeit der Wirksamkeit.

Nach einer intensiven Beratung füllt der Tierhalter den Fragebogen aus und die Bachblütentropfen werden speziell für den Einzelfall zusammengestellt.

  
      


  

   

 

Stimulieren des Immunsystems

 

In vielen Kulturen werden pflanzliche Mittel zur Infektabwehr genutzt. Am bekanntesten ist hier wohl der Sonnenhut oder Echinacea.

In der Praxis werden rein pflanzliche Tropfen zur Stimulierung des Immunsystems entsprechend den Vorschriften des DAB hergestellt, die u.a. auch Auszüge aus Sonnenhutwurzeln enthalten.

Sehr gute Wirksamkeit erzielen die Tropfen bei rekonvaleszenten, immungeschwächten Patienten oder bei Infekten, die ganz am Anfang stehen, am Übergang von der Inkubation zum Krankheitsausbruch. Auch bei Katzen mit Immunschwächeinfektionen ( Leukose, Katzenaids ) wird eine bessere Überwindung von Sekundärinfektionen und eine Stabilisierung der Immunsystems erreicht. In solchen Fällen ist auch eine prophylaktische Gabe der Immunstimulanz - Tropfen sinnvoll.

 

 

Wichtige Hinweise:

 

Ausbildungsplätze zur  Tiermedizinischen Fachangestellten

Die Praxis kann leider keinen Ausbildungsplatz zu Verfügung stellen.

Bitte verzichten Sie daher darauf, unaufgefordert Bewerbungsunterlagen zu schicken. Diese bereiten immer wieder organisatorischen und materiellen Aufwand, der mit einem kurzen Telefongespräch vermeidbar wäre.

 

 

Kontakt

Telefon  05264 / 64710

Fax  05264 / 647120

E-Mail : info (at) tierarzt-bachmann.de